Funktionelles Training ist eine Trainingsart, die sämtliche körperliche Bewegungsmuster durch gewisse Techniken stärkt und so die für die jeweilig ausgewählte Sportart gewünschten Fähigkeiten ausbauen und verbessern. Dieses umfangreiche und abwechslungsreiche Training ist nun auch bei Freizeitsportlern angekommen und sorgt für viel Spaß und Leistungssteigerung. Was die Resultate des Funktionellen Trainings angeht haben wir hier nicht nur die Möglichkeit Fett zu verbrennen und die Fitness für den Alltag zu verbessern, sondern auch ganz klare medizinisch-gesundheitliche Verbesserung für den Körper.

Sein es ein besserer Gang, aufrechteres Sitzen, mobilisierter im Alltag zu sein oder einfach eine in sich bessere Körperhaltung- und Sprache zu bekommen. Grade Funktionelles Training bietet sich hervorragend an, dies in Verbindung mit einem Personaltraining in Anspruch zu nehmen, das heißt grade diese neue Herangehensweise sollte von einem geschulten Personal-Trainer überwacht, angeleitet und unterstützt werden. Auch hier ist es sehr wichtig, die Bewegungsabläufe, die Körperspannung und die Trainingsintensität in einer Satzabfolge genau im Auge zu behalten und richtig zu gestalten. Bei so einer großen Vielfalt von Übungen die zum Teil sehr sportartspezifisch ausgerichtet werden, sollte ein Fachmann/ Frau nicht fehlen.

Dann ist funktionelles Training genau richtig für dich!

Hier ein paar Definitionen welche bekannten Sportarten im Hintergrund durch Funktionelles Training unterstützte werden.
Wenn es um Laufsport geht ist hier einmal wichtig die Synergie des Armes, des Rumpfes und der Beine im Fokus zu behalten. Das bedeutet, hier werden Schrittabfolgen geübt, die es dem Sportler:in beispielsweise ermöglichen, schnelle Richtungswechsel vor zu nehmen. Schnell zu sprinten oder kraftvoller lange Strecken zu laufen.
Wenn es hingegen um Kampfsport geht, ist auch hier wichtig Schlag und Trittabfolgen im funktionellen Training so nachzuempfinden, dass diese schneller, kraftvoller und explosiver durchgeführt werden können.
So wird auch im Bereich des Rennsports (Autorennen) durch funktionelles Training die Tiefenmuskulatur trainiert um den G-Kräften langer und effizienter Stand zu halten.

Funktionelles Training ist wichtig für dich weil

  • Deine körperlichen Bewegungen im Alltag verbessern kannst
  • Wenn du die Leistungsfähigkeiten in deiner für dich ausgewählten Sportart steigern möchtest
  • Wenn du Verschleißverletzungen und Abnutzung der Gelenke vermeiden möchtest

Functional Training Workout

  • Du arbeitest gänzlich Synergetisch
  • Du verbindest alle Trainings- Parameter (Schnelligkeit, Intensität, Bewegung, Statik, Dynamik, Schwung, Rotation, Holistik, Minimum und Maximum)

Heute wünschst du dir du wärst vor 6 Wochen gestartet!

Probetraining vereinbaren!

Die 4 besten Übungen für Functional Training

Kniebeugen für starke Beinmuskulatur

Die freie Kniebeuge gehört mit dem Kreuzheben zu den funktionellsten Übungen die immer Teil eines vollwertigen Trainings sein sollten. Bei der freien Kniebeuge trainierst du mit deinem Körpergewicht oder mit Zusatzgewicht in Form einer Langhantel- Stange oder kleineren Gewichten wie Kettle Bells oder Kurz-Hanteln.

Beteiligte Muskulatur:

Oberschenkelmuskulatur komplett/ Gesäßmuskulatur/ unterer Rücken/ Trapezmuskulatur in haltender Funktion.

Ausführung:

Du stellst dich mit den Fersen Hüft-Schulterbreit auf, Fußspitzen sind leicht nach außen rotiert. Du setzt dich nach (hinten) ab. In der Abwärtsbewegung drückst du NUR die Knie nach links und rechts raus und hebst die Arme nach vorne an um ein leichtes Gegengewicht zu haben um nicht nach hinten zu fallen. In der Endposition sollten die Kniespitzen aus der Seitenansicht etwas hinter den Fußspitzen stehen.

Burpees für den gesamten Körper

Diese Übung ist eine klassische Ganzkörperübung und bezieht 100% der Skelettmuskulatur mit ein.

Beteiligte Muskulatur:

Komplette Beinmuskulatur/ Bauchmuskulatur/ Brustmuskulatur/ Schultern/ und Trizeps

Ausführung:

Du fängst im Stehen an, beugst dich nach vorne, sodass die Hände gleichzeitig den Boden berühren. Daraufhin springst du mit beiden Füssen gleichzeitig nach hinten in die Liegestützposition. Als Anfänger eignet es sich, direkt aus der Liegestützposition wieder nach vorne zu springen und aufzustehen. Als Fortgeschrittener rollst du dich komplett auf den Boden ab und gehst wieder hoch in die Liegestütze, worauf du mit den Füssen nach vorne zu den Händen springst, aufstehst, nochmal mit gestreckten Armen in die Luft springst und die Knie ran ziehst.

Liegestütze für die Brustmuskulatur

Beteiligte Muskulatur:

Brustmuskulatur/Leicht vordere Schulter/ Trizeps/ Latissimus/ Tiefenmuskulatur Bauch/ Oberschenkelmuskulatur.

Ausführung:

Du gehst in die Ausgangsposition, das heißt deine Beine werden hüftbreit aufgestellt, Arme schulterbreit in Höhe des Brustkorbes. Bauch unter Grundspannung bringen, Bein und Gesäßmuskulatur ebenfalls. Dann leicht absenken. Es reichen nur ein paar Zentimeter um das Gefühl für die Spannung zu bekommen, die im Körper gebraucht wird um ein sauberer Liegestütz zu schaffen. Wichtig ist bei den Liegestützen, dass dein ganzer Körper über die Wirbelsäule in einer Linie bleibt.

Übungen mit Kettle Bells

Beteiligte Muskulatur:
Untere Rückenmuskulatur/ Gesäßmuskulatur/ Trapezmuskel/ Kardiovaskulärer Anteil.

Ausführung:
Du machst fortlaufende KB Swings, sodass du die Kettle bell in einem Schwung von Hüfthöhe nach oben und wieder nach unten durch die Beine schwingen kannst, um abzubremsen und über eine explosive Hüftbewegung nach vorne wieder herausstoßen kannst. Das Ganze sieht aus dem Oberkörper so aus das du dich im Stand nach vorne beugst, dich aufrichtest und wieder in vorgebeugte Position gehst sobald die Kettle bell wieder nach unten geht.

Heute wünschst du dir du wärst vor 6 Wochen gestartet!

Probetraining vereinbaren!

Funktionelles Training in Frankfurt am Main – Video

Häufige Fragen zum Thema Fitness Coach in Frankfurt

Funktionelles Training ist für den menschlichen Körper, unabhängig des Alters der Konstitution, der sportlichen Bewegründe und Ziele oder der Fitness geeignet und sorgt für eine

Neben Förderung der Gesundheit im Alltag, ist Funktionelles Training eine Prävention gegen Gelenkprobleme, Muskelverkürzungen und Bewegungs-Einschränkungen. Es dient auch der Fettverbrennung da währen der holistischen Bewegungen sehr viele Muskelgruppen zugleich angesprochen werden.

Die Fettreduktion wird unmittelbar aktiviert, dennoch sind die Häufigkeit und die Ernährung ein wichtiger Aspekt die Fettverbrennung aufrecht zu erhalten.

Der Muskelaufbau findet statt, sobald der Körper sich den vorgegebenen Trainingsimpulsen aussetzt. Je nach Häufigkeit, Intensität und Umfang kann der Muskel ausdauernd, maximalkräftig oder voluminös trainiert werden.


Wissenschaftlicher Ansatz

Unser Training richtet sich nach den aktuellsten Studienerkenntnissen aus dem Leistungssport und verspricht somit maximale Effizient für dich und deine Zielerreichung!

Du bist unser Fokus!

Der Kunde ist König:in! Deine Bedürfnisse und Ziele sind die Basis für unsere gemeinsamen Workouts. Wir achten auf deine individuellen Vorstellungen und Wünsche!


Zufriedenheitsgarantie

Gemeinsam helfen wir dir dabei deinen Körper & deine Fitness zu verändern! Unsere erprobten Trainingsmethoden garantieren den Erfolg!

Jetzt Probetraining anfragen!

    Ihr Name (Pflichtfeld)

    Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

    Ihre Telefonnummer (Pflichtfeld)