1. Meine Trainingsroutine besteht aus nur 5 Übungen:

Kniebeuge, Ausfallschritte, Kreuzheben, Liegestütze und Klimmzüge.

Vergiss zunächst alles andere. Diese Übungen Zielen auf die großen Muskelpartien im Körper ab und sorgen so für einen spürbaren Fortschritt im Kraftzuwachs und zzgl. dessen sorgen dir Übungen an den grossen Muskelkomplexen für eine mega Kalorienverbrennung.

2. Achte auf eine perfekte Technik:

Viele sprechen von einer gute Übungsausführung! Abgesehen davon das man natürlich das Gewicht sauber ausheben soll ist es noch viel wichtiger seine eigene Körperhaltung. Ist deine Wirbelsäule grade ausgerichtet, ist deine Muskulatur unter Grundsapnnung und ist dein Bewegungsmuster sauber.

3. Du DARFST ein Gewicht bewegen:

Bewege ein Gewicht was dich herausfordert und sei bestrebt es zu schaffen. Erhöhe dein Trainingsgewicht  in kleinen Schritten das du auf lange Sicht gesehen deine Ziele nach und nach erreichst. Fortschritt braucht Zeit, demnach habe Geduld und abreite fleissig an deiner Leistungssteigerung.

4. Pausiere nach einem Beintraining mind. 3-5 Tage.

Ich empfehle meinen Kunden eine 3-5 Tage Pause da sich sonst der Muskelwachstum nicht voll entfalten kann und du somit nich tin der Optimalen Entwicklung bist. Wenn du nach 3 Tage das Gefühl hast du könntest deine Beine wieder trainieren hast du definitiv nicht hart genug trainiert.

5. Wievielt Sätze und Wiederholungen sind notwendig

Ich empfehlen 3-4 Sätze Pro Übung um die Muskelstruktur der Beine adäquat zu trainieren.

Im Trainingsverlauf würde ich mir Kniebeugen anfangen. Alle Sätze mit dem gleichen Gewicht, das du im 3-4 Satz nur weniger Wiederholungen schaffst. Die darauf folgenden Übungen sollten auch in dieser Intensität statt finden sodass das vorkaut sich auf max. 16 Sätze Beintraining beschränkt.

6. Pausen zwischen den Sätzen

Ich empfehle verschiedene Pausenlänge zwischen den Sätzen verschiedener Muskelgruppen. Zum Beispiel Beintraining versus Bauchtraining. Beim trainieren dieser Muskelgruppen gibt es unterschiedliche Pausenlängen und verschiedene Beinübungen während den Beintrainings haben ebenfalls andere Pausenverhältnisse, je nach dem wie viel Anstrengung eine Übung braucht um den Satz zu vervollständigen und um die Stimulation der entsprechenden Muskelgruppen zu stressen die statt findet durch die spezifisch ausgewählte Übung. Eine einfache Regel: Ich mache  max. 3 Minuten pause  zwischen den Sätzen der Kniebeuge  und Kreuzheben. Und 1-2 Min Pause zwischen Beinstrecker und Beuger.

 

Für mehr Info, mehr Motivation, mehr Sport und mehr Erfolg Kontaktiere mich und wir machen deine erste Analyse….

 

Mit sportlichen Grüssen RPT1